Hintergrund
  • Teaser

    Neben dem Minister machten sich u.a. neun CDU-Landtagsabgeordneten aus der Region (Christina Schulze Föcking, Andrea Stullig, Simone Wendland, Heike Wermer, Daniel Hagemeier, Wilhelm Korth, Stefan Nacke, Henning Rehbaum und Dietmar Panske) vor allem von der geburtshilflichen Versorgung ein Bild.



  • Teaser

    Der Kreisverband der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) wählte jetzt im Rahmen seiner Kreisversammlung einen neuen Vorstand. Dabei wurde Jan Willimzig aus Dülmen mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.



  • Teaser

    Kanada hat Cannabis legalisiert und damit Schlagzeilen gemacht. Aus Kanada kommen allerdings auch Studien, die gesundheitliche und gesellschaftliche Folgen sehr kritisch beleuchten. „Cannabiskonsum wirkt sich aus, und zwar negativ“, brachte es der heimische Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann in Dülmen auf den Punkt. Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Annette Holtrup besuchte der CDU-Politiker die AWO-Sucht- und Drogenberatungsstelle im Kreis Coesfeld.



  • Teaser

    Der heimische Sozialpolitiker Karl Schiewerling (CDU) kümmert sich im Auftrag der Bundesregierung um die Zukunft der Rente. In der Rentenkommission will er gemeinsam mit Politikern, Wissenschaftlern, Gewerkschaftern und Arbeitgebervertretern in etwa einem Jahr ein Konzept für die Zukunft der Rente ab 2025 vorlegen.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.05.2019 | Dietmar Panske MdL | www.dietmar-panske.de
Perinatalzentrum begeistert Minister Laumann und Münsterländer Landtagsabgeordnete
Die Gesundheitsversorgung im Münsterland war Thema des Besuches von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in den Christophorus-Kliniken Coesfeld.

Neben dem Minister machten sich u.a. neun CDU-Landtagsabgeordneten aus der Region (Christina Schulze Föcking, Andrea Stullig, Simone Wendland, Heike Wermer, Daniel Hagemeier, Wilhelm Korth, Stefan Nacke, Henning Rehbaum und Dietmar Panske) vor allem von der geburtshilflichen Versorgung ein Bild.

Minister Karl-Josef Laumann (6.v.l.) und Juliane Walz (3.v.r.) vom NRW-Gesundheitsministerium sowie neun CDU-Landtagsabgeordnete der Region informierten sich in den Christophorus-Kliniken über die geburtshilfliche Versorgung.

Dazu besuchten sie das Perinatalzentrum der Klinik, das weit über die Kreisgrenzen hinaus von Schwangeren aufgesucht wird. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Geburten deshalb kontinuierlich gestiegen. Waren es 2015 schon 1.500, werden für dieses Jahr mehr als 2.300 Geburten erwartet. Die individuelle Betreuung und die engagierte Arbeit der beteiligten Abteilungen Frauenklinik (Chefarzt Dr. Jaspers) und Kinderklinik (Chefarzt Dr. Gerleve) begeisterte alle Anwesenden, insbesondere Juliane Walz, die im Gesundheitsministerium für die Projektgruppe „Strukturelle Weiterentwicklung Geburtshilfe“ zuständig ist.

Geschäftsführer Dr. Mark Lönnies freute sich über die Anerkennung, wies jedoch gleichzeitig auf die Schließung kleinerer Geburtskliniken in der Umgebung hin und damit einem zu erwartenden weiteren Anstieg der Geburtsraten. Aus diesem Grund bauen die Kliniken in Eigenregie ein Geburts- und Hebammenzentrum, um die Versorgung in der Region langfristig zu sichern.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook