Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser

    Der ehemalige sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Karl Schiewerling wurde heute zusammen mit der SPD Politikerin Gabriele Lösekrug-Möller zum Vorsitzenden der Kommission „Verlässlicher Generationenvertrag“ ernannt.



  • Teaser

    Am Rande der 33. Landestagtagung des CDA Landesverbandes NRW, welche in diesem Jahre in der Stadthalle Coesfeld stattfand, diskutierte die Dülmener Delegation der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft mit dem CDA-Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann sowie dem CDA-Landesvorsitzenden und Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Herrn Dr. Ralf Brauksiepe MdB, über aktuelle Themen der Sozial- und Arbeitspolitik.



  • Teaser

    „Es wird Zeit, Danke zu sagen“, erklärte Marc Henrichmann, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Coesfeld / Steinfurt II. Danke, für das Engagement vieler Helfer, die ihren Beitrag für sein hervorragendes Wahlergebnis am 24. September geleistet haben. An diesem Tag wurde der CDU-Politiker aus Havixbeck direkt in den Bundestag gewählt. Und genau dort besuchten ihn jetzt fast 50 ehrenamtliche Helfer und Kommunalpolitiker.



  • Teaser

    Hunderte von Postkarten hatten den heimischen Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann vor einigen Wochen erreicht. Abgeschickt wurden sie von Mitgliedern der katholischen Verbände, die sich damit für ihr Rentenmodell mit dem Titel „Solidarisch und gerecht“ einsetzten. Alle Karten zu beantworten war schon aufgrund der schieren Menge kaum möglich. Der CDU-Politiker hatte deshalb am Samstag die Unterstützer des Modells nach Senden zur Diskussion darüber eingeladen, wie eine für alle auskömmliche Alterssicherung gestaltet werden kann.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.04.2018 | Wilhelm Korth MdL | www.wilhelm-korth.de
Wilhelm Korth informierte sich bei der Schornsteinfeger-Innung
Großer Zusammenhalt trägt die Innung – für die Zukunft gut aufgestellt

Einer für alle, alle für einen. Dieses Motto sagt eigentlich schon alles über die Arbeit der Schornsteinfeger-Innung für den Regierungsbezirk Münster. Dass 98 Prozent aller Betriebe in der Innung organisiert sind, unterstreicht das Motto umso deutlicher.

Am Montag nahmen sich Innungs-Obermeister Karl-Heinz van Wesel (Billerbeck) und der Vorstand der Abteilung Technik Andreas Göke (Gescher) viel Zeit, um Wilhelm Korth als Mitglied im Umweltausschuss das Landtages die Arbeit der Innung, aber auch der Schornsteinfeger-Akademie (Berufsbildungsstätte des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks NRW e.V.) vorzustellen.

„Ohne einen hohen Grad an ehrenamtlicher Arbeit, könnte hier in Dülmen sowohl für die Innung, als für die Akademie vieles nicht geleistet werden“, zeigte sich Innungs-Obermeister Karl-Heinz van Wesel sichtlich stolz auf die vielen Kollegen aus dem Innungsbereich, die sich neben ihrer eigenen Berufstätigkeit auf vielfältige Weise einbringen. Und tatsächlich, viele Schornsteinfeger in Nordrhein-Westfalen kennen Dülmen schon vom Eignungstest, über die Ausbildung bis zur Gesellenprüfung, erfuhr Korth aus erster Hand. Die vier Meisterkurse und 12 Wochen überbetriebliche Ausbildung, zahlreiche Workshops und Weiterbildungen im Jahr sind ebenfalls deutliche Zeichen, wie wichtig die Dülmener Einrichtung für dieses Handwerk ist. „Wobei auch unser Berufsstand einem steten Wandel unterliegt. Wir sind heute Fachleute für Umwelt und Klimaschutz, Lüftung und Hygiene, Energieeinsparung und sorgen für die Betriebs- und Brandsicherheit von Feuerstätten und Abgasanlagen“, so Andreas Göke, als gefragter Ansprechpartner der Mitglieder der Innung für den Regierungsbezirk Münster.

Beim Thema „Lüftung und Hygiene steht die Akademie als deutschlandweites einziges Kompetenzzentrum ganz vorne. „Heutige Neubauten werden oftmals mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung ausgestattet, doch über die Wartung und Reinigung dieser Systeme hat sich lange niemand Gedanken gemacht. Wir schon“, verwies Obermeister van Wesel auf den Lehrgang „Fachkraft für Lüftungstechnik“, der mit dazu beiträgt, dass man auch in Zukunft gut aufgestellt ist. „Die Schornsteinfeger sind innovativ, gut ausgebildet und vor allem schauen sie über den eigenen Tellerrand hinaus, wenn es darum geht, sich für die Zukunft zu rüsten“, so Korth anerkennend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook