Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser

    CDU-Fraktion und CDA bemühen sich um Informationen und Wertung der Förderbestimmungen für den öffentlich-geförderten Wohnungsbau. Es geht ihnen um mehr bezahlbaren Wohnraum. Dabei stoßen sie an Hürden und Grenzen. Investoren erklären, dass oft im frei finanziertem Wohnungsbau höhere Renditen möglich sind und im öffentlich geförderten Wohnungsbau zu viel Risiko und Bürokratie hinderlich sind.



  • Teaser

    Ein starkes Signal hat die CDU beim Bundesparteitag in Leipzig gesetzt – diese Bilanz zieht Marc Henrichmann, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Coesfeld. „Wir haben gezeigt, dass wir als Volkspartei geschlossen die großen Zukunftsaufgaben angehen werden“, erklärt er. Erfolgreich war der Parteitag besonders für die heimischen Christdemokraten: Ihre Anträge fanden große Zustimmung unter den 1.001 Delegierten.



  • Teaser

    Vor 30 Jahren fiel in Berlin die Mauer. In einem sehr emotionalen Festakt haben wir als CDU-Kreisverband Coesfeld im Stift Tilbeck an den 9. November 1989 erinnert. Vor mehr als 120 Teilnehmern kamen Zeitzeugen mit ihren eindrucksvollen Berichten zu Wort.



  • Teaser

    Mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung: Das ist das zentrale Anliegen des Bundesteilhabegesetzes. Am 1. Januar 2020 tritt die nächste Stufe in Kraft. Wie die Umsetzung läuft und wo Korrekturen anstehen, darüber informierten sich Verbände und Träger der Behindertenhilfe aus dem ganzen Kreis. Der heimische Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann hatte dazu Wilfried Oellers, den Behindertenbeauftragten der CDU/CSU-Fraktion, nach Coesfeld eingeladen.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.11.2019 | CDU im Kreis Coesfeld | www.cdu-coe.de
30 Jahre Mauerfall: Ein emotionaler Festakt

Vor 30 Jahren fiel in Berlin die Mauer. In einem sehr emotionalen Festakt haben wir als CDU-Kreisverband Coesfeld im Stift Tilbeck an den 9. November 1989 erinnert. Vor mehr als 120 Teilnehmern kamen Zeitzeugen mit ihren eindrucksvollen Berichten zu Wort.

Antje Leushacke-Berning, damals in Leipzig, schilderte zutiefst ergreifend von den friedlichen Demonstrationen. Sie machte deutlich, wie viel Mut es erforderte, auf die Straße zu gehen – angesichts einer Staatsmacht, die willkürlich Menschen verschwinden ließ.

Auch bei uns im Westen gab es Menschen, die den Wunsch nach Freiheit und Einheit nicht aufgaben. Alois Bosman berichtete, wie er als Geschäftsführer des Kuratoriums Unteilbares Deutschland in den 80ern Kontakte nach Gotha knüpfte. Und er erzählte von seiner bewegenden Begegnung, als einer seiner Freunde aus dem Osten am 10. November unverhofft vor seiner Tür stand. Welch ein Geschenk die Einheit ist, verdeutlichte Werner Jostmeier. Er rief die schikanösen Grenzkontrollen in Erinnerung, die jeder über sich ergehen lassen musste, der von Deutschland nach Deutschland wollte.

Antje Leushacke-Berning erzürnt es, wenn heute Rechtsextreme den Begriff „Wende“ und den Ruf „Wir sind das Volk“ für ihre Zwecke missbrauchen. „Keine Zusammenarbeit mit denen, die dem Kommunismus oder dem Nationalismus anhängen“, diese klare Richtschnur gegen jeden Extremismus gab unser Kreisvorsitzende Marc Henrichmann vor. „Den Optimismus und den Zusammenhalt von 1989 brauchen wir heute mehr denn je“, erklärte der Bundestagsabgeordnete. Sein Appell: „Lassen Sie uns das Verbindende suchen!“ Dazu brauche es gerade jetzt die CDU als Volkspartei.

Zum Gelingen des Festakts trugen Moderator Christoph Davids und das Jugendorchester Havixbeck bei.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook