Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser

    Was sind die Kritikpunkte der Union am Entwurf der Sozialministerin, die bis 2020 eine vollständige Angleichung in zwei Schritten vorsieht?

    Wir kritisieren ihn nicht, sondern setzen uns mit den Fragen sachlich auseinander. Es muss sauber abgewogen werden, wie lange das geltende Recht für die Menschen besser ist als eine künstliche Angleichung. Somit geht es um die Frage der fortschreitenden Lohnangleichung, der Angleichung des Rentenwerts, des Auslaufens der Höherwertung und bei all diesen Dingen auch um die Frage der Kosten. Wir müssen alle diese Stellschrauben in den Blick nehmen. Genau über die Wirkungen diskutieren wir in der Union.



  • Teaser

    Bernward Jacobs kann auf viele interessante Jahre zurückblicken. Jacobs leitete 18 Jahre lang die GmbH des Stift Tilbeck in Havixbeck. Jetzt verabschiedet er sich in den Ruhestand. Der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling besuchte den scheidenden Geschäftsführer nun, um sich für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre zu bedanken. „Bernward Jacobs hat hier unglaublich wichtige Arbeit geleistet und mir auch gute Impulse für meine Arbeit in Berlin gegeben. Ich habe immer sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet“, so Schiewerling, der sich in Berlin momentan mit dem Bundesteilhabegesetz beschäftigt.



  • Teaser

    Heute hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf für ein neues Bundesteilhabegesetz in erster Lesung beraten.



  • Teaser

    Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist erfolgreich mit über 3.750 geförderten Maßnahmen in diesem Jahr angelaufen. Leider konnten damit nicht alle Kitas bedient werden, die ein Interesse an der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung bekundet haben und förderfähig gewesen wären.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Artikelbild
27.09.2016 | Karl Schiewerling MdB | www.schiewerling.de
Ost/West-Renten-Angleichung
MdB Karl Schiewerling im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung

Was sind die Kritikpunkte der Union am Entwurf der Sozialministerin, die bis 2020 eine vollständige Angleichung in zwei Schritten vorsieht?

Wir kritisieren ihn nicht, sondern setzen uns mit den Fragen sachlich auseinander. Es muss sauber abgewogen werden, wie lange das geltende Recht für die Menschen besser ist als eine künstliche Angleichung. Somit geht es um die Frage der fortschreitenden Lohnangleichung, der Angleichung des Rentenwerts, des Auslaufens der Höherwertung und bei all diesen Dingen auch um die Frage der Kosten. Wir müssen alle diese Stellschrauben in den Blick nehmen. Genau über die Wirkungen diskutieren wir in der Union.

weiter

MdB Karl Schiewerling bedankt sich beim Geschäftsführer des Stift Tilbeck für die gute Zusammenarbeit

Bernward Jacobs kann auf viele interessante Jahre zurückblicken. Jacobs leitete 18 Jahre lang die GmbH des Stift Tilbeck in Havixbeck. Jetzt verabschiedet er sich in den Ruhestand. Der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling besuchte den scheidenden Geschäftsführer nun, um sich für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre zu bedanken. „Bernward Jacobs hat hier unglaublich wichtige Arbeit geleistet und mir auch gute Impulse für meine Arbeit in Berlin gegeben. Ich habe immer sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet“, so Schiewerling, der sich in Berlin momentan mit dem Bundesteilhabegesetz beschäftigt.

weiter

Artikelbild
Bundestag berät erstmals neues Teilhabegesetz

Heute hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf für ein neues Bundesteilhabegesetz in erster Lesung beraten.

weiter

Bewerbungen noch bis zum 30. September möglich

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist erfolgreich mit über 3.750 geförderten Maßnahmen in diesem Jahr angelaufen. Leider konnten damit nicht alle Kitas bedient werden, die ein Interesse an der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung bekundet haben und förderfähig gewesen wären.

weiter

Artikelbild
MdB Karl Schiewerling zum BTHG
MdB Karl Schiewerling diskutiert Gesetzentwurf mit Trägern im Kreis Coesfeld

In den kommenden Wochen wird sich der Bundestag mit dem Gesetzentwurf zum Bundesteilhabegesetz befassen. Bei vielen sozialen Trägern löst der Entwurf jedoch Unbehagen aus. Die Behinderteneinrichtungen im Kreis Coesfeld befürchten durch das Gesetz Verschlechterungen speziell für Menschen mit schweren Behinderungen.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook